Im Portrait

"It don't mean a thing if it ain't got that swing...."

 Hallo und herzlich Willkommen

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Swing- und Jazzsänger im Großraum Mittelrhein zwischen Bonn und Mannheim sind, der sich im Stil an den großen Croonern wie Frank Sinatra oder Nat King Cole orientiert und vorwiegend Jazz-Standards der 1930er bis 1960er Jahre interpretiert - diesen jedoch eine eigene individuelle Note hinzufügt, sind sie bei mir an der richtigen Adresse. 

 

Gerne verleihe ich auch Ihrem Event mit hochkarätigem Bar- und Dinnerjazz das gewisse Etwas!

Darüber hinaus biete ich auch Gesangunterricht, Vocal Coaching, Stimmbildung und diverse andere Angebote an.

 

 Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr über mich und meine Projekte - ich wünsche Ihnen viel Vergnügen. 

 

 

 

 

 

 **********

 

 

Musik

 

Seit meiner Jugend liebe ich Jazz in all seinen Formen. Dabei ist der „alte“ amerikanische Jazz der 1930er bis 1960er Jahre, vor allem aber Swing die Musikrichtung, in der ich mich am liebsten ausdrücke und in der ich mich sängerisch am authentischsten fühle. Die Jazz Standards und Jazz Originals u.a. des „Great American Songbooks“ bieten soviel Potential immer wieder neu entdeckt und performed werden zu können, dass keine Version sich exakt wiederholt - immer ist etwas anders, immer ist es individuell und eigen, immer bleibt es spannend, kreativ und neu.
Gerne nehme ich Sie mit auf die Reise und hoffe, Sie mit Musik, der ein Hauch des alten Charmes und "savoir de vivre" vergangener Zeiten anhaftet, zu berühren.

 

 

 **********

 

Gesang

 

Gesungen habe ich - soweit ich mich zurück erinnern kann - schon immer sehr gerne. In meiner Jugendzeit habe ich durch den Schulchor am Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz eine grundlegende stimmliche Basisausbildung genossen. Zum Ende der Schulzeit und im Studium folgten einige Jahre klassischer Gesangsunterricht, später private Studien in Jazzgesang, Workshops, Weiterbildungen und die berufsbegleitende Ausbildung zum Pädagogen für Populären Gesang des Bund Deutscher Gesangspädagogen. Heute beschäftige ich mich nach wie vor intensiv mit Jazzgesang, außerdem mit Gesangsmethoden aus Jazz und Pop als auch mit dem Grenzbereich von Jazz/Pop und Klassischem Gesang und der Frage, was beide Bereiche voneinander lernen können und wo die tatsächliche technischen Abgrenzungen verlaufen. Neben der aktiven künstlerischen Tätigkeit als Jazzsänger unterrichte ich Gesang für Jazz, Pop, Chanson und tausche mich aktiv in Netzwerken auf Landes- und Bundesebene zu gesanglichen und gesangspädagogischen Fragestellungen aus.


Ausbildung und Tätigkeit im Überblick:

2003-2004: klassischer Gesangsunterricht am Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz bei Martina Hennemann

2004-2008: klassischer Gesangsunterricht an der HfMDK Frankfurt am Main bei Johannes Kalpers und Stephan Schreckenberger

2004-2008: Ausbildung in Chorleitung an der HfMDK Frankfurt am Mainz bei Andreas Schneidewind
2013-heute: regelmäßige private Studien (Einzelunterricht) in Jazzgesang bei Prof. Alexander Gelhausen (HfM Mainz)

 


2013 - heute:    einzelne Privatstunden, Masterclasses und Workshops (Jazz) bei u.a.

Prof. Marc Secara (Prof. für Jazz- und Popgesang Hochschule der Populären Künste, Berlin)
Sabine Kühlich (Dozentin für Jazzgesang Konservatorium Maastricht)
Silvia Droste (Dozentin für Jazzgesang ehem. Musikhochschulen Essen und Enschede)
Prof. Jeff Cascaro (Dozent für Jazz- und Popgesang HfM Weimar)
Manfred Billmann (Dozent für Jazzgesang HfM Mainz)
Tom Gaebel (zahlreiche CD-VÖ, Touren und Fernsehauftritte)
Fay Claassen (Jazzsängerin, zahlreiche CD VÖ, Auftritte u.a. mit der WDR Big Band)
Kristin Korb (Jazzsängerin / Jazzbassisttin DK / USA)

Markus Hanse (Musicalsänger, Synchronsprecher, CVT-Lehrer)

 

seit 2015: künstlerische Tätigkeit als Sänger im Swing, Bar- und Dinnerjazzbereich, konzertant als auch im Bereich der musikalischen Umrahmung von Firmen- und Gastro-Events, als auch Privatfeiern



2019-heute:    außerdem einzelne Privatstunden im Bereich klassischer Gesang bei u.a.

Prof. Martin Wölfel (Musikhochschule Düsseldorf)
Prof. Timothy Sharp (Musikhochschule Mannheim)
Gerald Thompson (Countertenor, u.a. Metropolitan Opera NYC)
Falko Höhnisch (1. Preisträger des ARD Musikwettbewerbs)


2017-2019:     berufsbegleitende zertifizierte Weiterbildung „Pädagogik des Populären Gesangs“

(Bundesverband & Berufsfachverband Deutscher Gesangspädagogen "BDG"), hier u.a.

- Workshop-Einheiten Pop Gesang und Weiterbildung „Circle Singing" bei Petra Scheeser (Popakademie Mannheim)
- Unterrichtspraxis und Workshop-Einheiten Funktionale Stimmbildung nach C. Reid bei Prof. Noelle Turner (Musikhochschule Essen)
- Estill Kurs I und II sowie Einführung und Vertiefung in die Complete Vocal Technique bei Prof. Sascha Wienhausen (Musikhochschule Osnabrück)
- Workshop-Einheiten zu Improvisation, Groove und Musikalischem Singen bei Prof. Alexander Gelhausen (Musikhochschule Mainz)

 

 

seit 2019: Unterrichtstätigkeit im Bereich

- Gesang für Jazz, Pop, Chanson;
- Stimmbildung;
- Stimm-Coaching für Führungskräfte und Angestellte in Unternehmen

alle Angebote in Präsenzform oder auf Wunsch online per zoom oder Skype

 

Ab dem Sommersemester 2021 außerdem Lehrbeauftragter für Jazz und Popgesang an der Universität Koblenz im Bereich Lehramtsstudium für Musik.

 

 

Darüber hinaus:

 

- Masterclasses "Vibrato", "Grundlagen der Jazz-Improvisation", "Songs werden lebendig" bei Prof. Alexander Gelhausen (2015-2019)
- Workshop „Einstieg in die Complete Vocal Technique“ (Wochenendkurs) bei Julia Zipprick (2016)

- Workshop The Art of Duo Vocal/Piano" (mehrtägiger Kurs) bei Prof. Sebastian Sternal & Prof. Alexander Gelhausen (2019)

- Teilnahme am „Singposium“ der HdPK Berlin - Ltg. und Organisation Prof. Marc Secara (2020)

- Workshop „Extended Vocal Techniques“ bei Kilian Sladek (2020)

- Workshop „Texterarbeitung von Jazzstandards mit Zugängen aus dem professionellen Schauspiel" bei Sebastian Stert (2020)

- Gründung eines privaten „Sing Tank“ - Netzwerks für genreunabhängigen, stilübergreifenden gesangspädagogischen Austausch (seit 2020) mit Fachlehrkräften aus den Bereichen: Jazz, Pop, Rock, Musical, Lied-, Konzert- und Operngesang, CVT, Estill, Atem- Stimm- und Sprechtherapie, Funktionale Stimmentwicklung, klassischer und Jazz/Pop-Chorleitung, Kinderstimmbildung, Erwachsenenstimmbildung, Gesangsausbildung an Musikschulen, Berufsfachschulen, Schauspielschulen, im Bereich Schulmusik, Studio- und Tourcoaching u.m.

 

 

 

 **********

 

 

Beruf(ung)

 

Ich verstehe mich auf verschiedenen Ebenen als Musiker und Kulturmensch. Daher bin ich nicht nur im Bereich Gesang (sowohl künstlerisch als auch unterrichtend) tätig, sondern

- arbeite im Bereich Jazzvermittlung u.a. als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule für Musik Mainz
- verwalte als Generalsekretär den Jazzlandesverband „JAZZ RLP“
- gebe Coachings und Workshops in u.a. Big Band und Combo-Leitung, Jazztheorie, allgemeine Musiktheorie, musikalische Studienberatung und mehr
- initiiere Workshops und Weiterbildungen (u.a. in Kooperation mit dem Landesmusikgymnasium RLP und der Landesmusikakademie RLP)
- bin als Netzwerker im Bereich Gesang, Gesangsvermittlung und Jazzvermittlung in Arbeitskreisen und Verbänden auf Landes- und Bundesebene aktiv
- berate Kulturbüros und Kultureinrichtungen bei Konzertreihen und Events für Jazz

- plane Events im Jazzbereich
u.m.